Routen der Kunst, Geschichte und Kulturen des Friaul Julisch Venetien




Geführte Ausflüge
durch
Friaul Julisch Venetien


Führungen von kunst, kultur und traditionen
in
Friaul Julisch Venetien


Verwaltet vom Reiseleiter
Lesen Sie weiter

Visite Guidate

Itinerario UDINE

UDINE (halbtägig)

Stadtrundgang auf den Spuren des berühmten Malers Tiepolo mit Besichtigung der wunderschönen Fresken im erzbischöflichen Palais, früher Palast der Patriarchen (nur an bestimmten Tagen der Woche geöffnet). Weitere Fresken von Tiepolo sind im „Oratorio della Purità“ und im Dom zu besichtigen. Spaziergang durch die Altstadt, Hauptplatz „Piazza Libertà“, den schönsten venetianischen Platz auf dem Festland, „via Mercato Vecchio“ „Piazza Matteotti“. Zum Schluss auf dem Berg Besichtigung der ältesten Kirche von Udine „Santa Maria del Castello“.



CIVIDALE DEL FRIULI (halbtägig max. 4 Stunden)

Cividale war der erste Herzogstum der Langobarden. Besuch des archäologischen Museums (langobardischer Teil), des langobardischen Tempelchens (Tempietto Longobardo – Oratorio di Santa Maria in Valle) und des christlichen Museums mit dem Altar des Ratchis und dem Taufbecken von Callisto im Dom. Spaziergang durch die Stadt mit Blick von der Teufelsbrücke auf den Fluss Natisone.



AQUILEIA (halbtägig oder ganztägig)

Aquileia war die viertgrösste italienische Stadt des römischen Reiches unter Kaiser Augustus. Besuch des archäologischen Museums oder der Basilika mit den frühchristlichen Bodenmosaiken aus dem IV. Jahrhundert. Spaziergang entlang des römischen Flusshafens.



GRADO UND SEINE LAGUNE (halbtägig max. 4 Stunden)

Spaziergang duch die Altstadt mit Besuch der Basilika Sant‘Eufemia, der Kirche Santa Maria delle Grazie und Taufkapelle, alle aus dem VI. Jahrhundert. Spaziergang entlang des Schutzdammes. Bootsfahrt (extra zu buchen) in der Lagune mit Aufenthalt auf der Insel Barbana und Besuch der dortigen Wallfahrtskirche oder zum Porto Buso zum Fischessen.



PALMANOVA UND VILLA MANIN (halbtägigmax. 4 Stunden)

Besuch der venetianischen Festungstadt und ihrer Befestigungsanlagen mit Besichtigung eines Bollwerks und/oder des örtlichen Museums. Anschliessend Weiterfahrt auf der Napoleonstrasse („Strada Napoleonica“) zur Villa Manin in Passariano. Sie ist die zweitgrösste venetianische Villa auf dem Festland (nach der Villa Pisani in Stra – Region Veneto), Wohnsitz des letzten Dogen von Venedig. Besichtigung der Kapelle, des Kutschenmuseums, und der Parkanlagen, die 19 Hektaren betragen.



SPILIMBERGO UND SAN DANIELE (ganztaegig oder halbtaegig wenn getrennt)

Besuch der Altstadt von Spilimbergo mit ihrem romanisch-gotischen Dom und der antiken Burganlagen („Palazzo Dipinto“ – Aussenansicht). Auf Wunsch Besuch der berühmten Mosaikschule (Virreservierung unentbaehrlich). Weiterfahrt nach San Daniele del Friuli, Besichtigung der Kirche „Sant Antonio Abate“, mit den herrlichen Fresken von Pellegrino da San Daniele aus dem XV. Jahrhundert. S. Daniele ist die Heimat des friulanischen Rohschinkens, auf Wunsch Besichtigung einer Schinkenfabrik mit Imbiss (extra).



DIE STRASSE VOM SCHINKEN UND BURGEN

Ausflug durch die Huegellandschaft im Herzen vom Friaul, durch Rive d'Arcano bis Burg Villalta, die besterhaltene mittelalterliche Burg des Friauls, Besichtigung und dann Weiterfahrt nach San Daniele. Besichtigung der Kirche „Sant Antonio Abate“, mit den herrlichen Fresken von Pellegrino da San Daniele aus dem XV. Jahrhundert. S. Daniele ist die Heimat des friulanischen Rohschinkens, auf Wunsch Besichtigung einer Schinkenfabrik mit Imbiss (extra).



GEMONA, VENZONE und TOLMEZZO (ganztägig)

Fahrt zu den vom Erdbeben 1976 schwer betroffenen und wiederaufgebauten Orten. Besichtigung des Doms von Gemona,. Spaziergang durch die Hauptstrasse „via Bini“ bis zum Rathaus. In Venzone spaziert man durch das mittelalterliche Zentrum des Städtchens, Besichtigung des wieder aufgebauten gotischen Doms und der Altstadt mit dem Rathaus. Für den zweiten Teil des Tages bieten wir eine Fahrt nach Tolmezzo an mit Besuch des Volkskundemuseums.